Literarische Abende

Die Literarischen Abende 2021:

Viele bereits organisierte Veranstaltungen mussten wir leider aufgrund der aktuellen Gegebenheiten absagen. Sobald diese wieder möglich sind, werden wir sie veröffentlichen.


***Vergangene Literarische Abende in 2019 ***

Dienstag, 19. November 2019 um 19.00 Uhr
„ANDERE LÄNDER, ANDERE MÄRCHEN“
Referentin: Astrid Klein
Märchenhaftes aus Russland, Deutschland und Italien,
eine Ohrenschmaus-Reise, die man sich auf der Zunge zergehen lassen kann und die das Herz berührt. Zwischen den einzelnen Märchen gibt es Flöten- und Cellomusik!

Montag, 28. Oktober 2019 um 19.00 Uhr
„HELDEN AM HIMMEL“
Nachtwanderung zu Mythen der Sternbilder

Referent: Rainer Gündisch
Mythische Helden bevölkern unseren Nachhimmel. Romantische, gefährliche, unglaubliche und fantastische Geschichten ranken sich darum. Doch wie kam es dazu? Wer tummelt sich dort oben und warum? Rainer Gündisch entführte die Besucher in diese längst vergessene Wunderwelt der Mythen.

Montag, 23.September 2019 um 19.00 Uhr
„WILDFRAUEN, JENSEITSREISEN & GEISTERMETTEN“
Sagenhaftes Reichenhaller Land

Referent: Dr. Johannes Lang
Reichenhall und sein Umland spielten eine wesentliche Rolle für das Gedeihen von Sagen, insbesondere der heute weitum berühmten Untersbergsage. In jahrzehntelanger Forschungsarbeit gelang es dem Vortragenden, den Ausgangspunkt und die vielfältigen Verflechtungen, die zum Entstehen dieses umfangreichen Erzählfundus beigetragen haben, zu entschlüsseln.

Mittwoch, 10. Juli 2019 um 19.00 Uhr
„Sprache wirkt“
Hinter das Wort geschaut! mit Kommunikationstrainerin
Sabine Erber
Auf einzigartige Weise versteht der Mensch es, sich durch Sprache zu verständigen.
Unser Denken wird auf verblüffende Weise von unserer Sprache beeinflusst, wir können durch Sprache manipulieren und werden durch Sprache manipuliert!
Unsere Muttersprache beeinflusst sogar wie wir der Welt begegnen, wie wir sie sehen!
Dieser Umstand ermöglicht so nicht nur die Verständigung über lebensnotwendige Inhalte, sondern ermöglicht Lernen auf abstrahierter Ebene.
Geschriebene Sprache ist Lesen. Durch Lesen erwerben wir Wissen, erfahren wir Bildung. Sprache bedeutet jedoch noch viel mehr als die bloße Weitergabe von Wissen.
Dieser Vortrag gibt einen kurzen Einblick über Sprache und ihr Wirken auf uns, Lesen als Kulturgut und Vorlesen als bereichernde Möglichkeit der Welt zu begegnen!

Dienstag, 28. Mai 2019 um 19.30 Uhr
„Eine Autorin – Zwei Welten – Drei Verräterinnen“

Ein Gespräch mit der in Berlin lebenden argentinischen Autorin Esther Andradi.
Interview und musikalische Begleitung von Ruth Stoffel.

Es wurde ein buntes Programm voller Poesie und sprachlich-musikalischer Klänge geboten: ein Feuerwerk für die Seele.
So hörten die Besucher Lesungen in Deutsch und Spanisch, Hintergrundinformationen zum Leben und Schaffen der Autorin und wunderschöne spanischsprachige Lieder mit der Gitarre.
Abgerundet wurde der Abend durch Gespräche bei kleine kulinarische Köstlichkeiten.
Esther Andradi

Dienstag, 09. April 2019 um 19.30 Uhr
„Aus der Zeit“
Texte, Geschichten, Gedichte, ein Zwiefacher aus Wort und Ton
von und mit Referentin Renate Graßl und Matthias Roth
Heiter-Versonnenes in Texten und Geschichten wechseln sich ab mit Improvisation am Klavier.


> Zur nächsten Seite